Puppengeflüster / Novia sintética

Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.
Puppengeflüster / Novia sintética

Ein Zuhause für Puppenliebhaber/innen & Kreative Fotografie mit Dolls

+3
TomEric
Kira
Katja
7 posters

Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen"

Katja
Katja
Admin

Anzahl der Beiträge : 975
Punkte : 1405
Anmeldedatum : 04.06.18
Ort : Mannheim

 Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen" Empty Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen"

Beitrag von Katja Di 12 Jun - 16:35

 Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen" 00_hab11


Zuletzt von Katja am Fr 15 Jun - 11:20 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Katja
Katja
Admin

Anzahl der Beiträge : 975
Punkte : 1405
Anmeldedatum : 04.06.18
Ort : Mannheim

 Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen" Empty Re: Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen"

Beitrag von Katja Mi 13 Jun - 21:49

Ich wollte erst einen Roman schreiben, es aber aus zeitlichen Gründen verworfen.
Eigentlich ist es in einem Satz geschrieben:
Wenn ich in eine Partnerschaft bin, sollte ich dem Mann genügen.
Verstehe aber Männer mit Single Status, die alleine sind und Zärtlichkeit suchen und diese letztendlich bei einer Doll finden.
Die Erfahrungen, die ich mit Doll Besitzer habe sind durchweg positiv und alles andere als klischeehaft.


Zuletzt von Katja am So 27 Okt - 20:18 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Kira
Kira

Anzahl der Beiträge : 1450
Punkte : 2160
Anmeldedatum : 04.06.18
Ort : Oberhausen

 Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen" Empty Re: Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen"

Beitrag von Kira Do 14 Jun - 17:10

Da kann ich nur zustimmen.
In einer gewöhnlichen Partnerschaft gehört keine Doll mit ins Bett.

Viele Jahre habe ich nachts über meine Frau gewacht, bis sie letztendlich halt verstorben ist.
Danach litt ich unheimlich unter Schlafstörungen weil halt nichts mir neben mir lag.
Durch Kira nun an meiner Seite ist mein Leben wieder lebenswert geworden.
Kann wieder schlafen und habe die Liebe zur Fotografie wieder gefunden.
Sollte sich doch nochmal eine Frau in mein Leben wiederfinden, muß sie mit der Doll klarkommen.
Nicht als Bettgespielin sondern mal hart ausgedrückt als Deko.

Soviel Einsicht und Akzeptanz erwarte ich von einer Frau
Katja
Katja
Admin

Anzahl der Beiträge : 975
Punkte : 1405
Anmeldedatum : 04.06.18
Ort : Mannheim

 Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen" Empty Re: Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen"

Beitrag von Katja Do 14 Jun - 19:54

Hallo Kira,
das mit deiner Frau tut mir Leid und ich wünsche mir sehr, das du eines Tages wieder jemanden findest.
Ich habe auch Persönlich Kontakt zu Männern denen es so ähnlich ergangen ist wie dir, meist aber war es die Trennung wegen „unüberbrückbare Differenzen“.
TomEric
TomEric

Jungfrau Anzahl der Beiträge : 235
Punkte : 258
Anmeldedatum : 08.06.18
Alter : 36
Ort : Berlin

 Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen" Empty Re: Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen"

Beitrag von TomEric Do 14 Jun - 21:23

@Kira
Auch von mir mein Beileid was mit deiner Frau passiert ist.

Meine Sina ist auch kein Ersatz für eine echte Frau, aber Sie tut mir/ einem Singlemann unglaublich gut. Jedes mal wenn ich Sie da sitzen sehe und versuche Sie so gut es geht "zum leben" zu erwecken...da bin ich mehr als glücklich, weil ich auch einfach von Ihrem Aussehen jedes mal total begeistert bin. Aber keine Sorge.. die echten Frauen liebe ich weiterhin.. nur das ich, sagen wir mal... etwas wählerisch bin Wink .
Kira
Kira

Anzahl der Beiträge : 1450
Punkte : 2160
Anmeldedatum : 04.06.18
Ort : Oberhausen

 Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen" Empty Re: Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen"

Beitrag von Kira Fr 15 Jun - 0:35

Ich danke Euch für die lieben Worte.
Ist schon ein paar Jahre her und das Leben geht weiter.

Kira tut mir da auch sehr gut. Wenn ich nach Hause komme schaue ich als erstes nach Ihr Embarassed
Beim Fernsehen sitzt sie neben mir und wir schlafen auch nebeneinander.
Intim werden wir nicht, aber das anschmiegen muß immer wieder sein.
Macht einfach spaß die Doll in neue Fummel zu stecken und hübsch aussehen zu lassen.
Sternchenlover
Sternchenlover

Anzahl der Beiträge : 51
Punkte : 69
Anmeldedatum : 20.11.19
Ort : Osteuropa

 Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen" Empty Re: Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen"

Beitrag von Sternchenlover So 1 Dez - 16:30

Katja schrieb:Ich wollte erst einen Roman schreiben, es aber aus zeitlichen Gründen verworfen.
Eigentlich ist es in einem Satz geschrieben:
Wenn ich in eine Partnerschaft bin, sollte ich dem Mann genügen.
Verstehe aber Männer mit Single Status, die alleine sind und Zärtlichkeit suchen und diese letztendlich bei einer Doll finden.
Die Erfahrungen, die ich mit Doll Besitzer habe sind durchweg positive und alles andere als Klischeehaft.

Schade, ich hätte mich über diesen Roman sehr gefreut Smile
Die Frage ist heute leider: "Findet ein Mann bei einer Frau heutzutae noch Zärtlichkeit"? Die meisten Männer die ich kenne die in einer Partnerschaft leben oder lebten (ich spreche nur vom Westen) finden und fanden leider kaum mehr Zärtlichkeit. Frauen sind heute extrem anspruchsvoll (auch wenn sie selber oftmals wenig bieten können)  und teils auch aggresiv. Sie lassen sich nichts mehr sagen, reflektieren kaum mehr und fühlen sich dank Feminismus ständig angegriffen.

Es ist ein Grund warum ich in ein osteuropäisches Land ausgewandert bin und sehe dadurch einen rießigen Unterschied. Die Scheidungsrate ist über 50 % und meist verlieren Männer alles, Geld, die Kinder, Ansehen und die Möglichkeit dadurch wieder eine neue Beziehung zu finden.

Viele Männer suchen nun Beziehungen in Systemen wo der Gender und Feminismus nicht oder noch nicht seine zerstörerische Kraft die Geschlechter zu spalten etabliert hat. Dies kann sehr wohl auch mit Puppen sein oder Robotern und Androiden in Zukunft.
Die Studien belegen dass Frauen heute im Westen so unglücklich sind wie noch nie! Die Suizidrate bei Männern ist so hoch wie noch nie!  Die glücklichsten Kinder der Welt leben nach einer Studie in Rumänien und allgemein ist die Zufriedenheit bei Kindern im Westen durchwegs heute im hinteren Drittel bei Vergleichen weltweit zu finden.

Zu sagen dass Frau dem Mann genügen möchte ist ein ehrenwertes Ziel und auch der Mann würde gerne der Frau genügen. Doch schaut man sich die Account von Frauen an in den Social Networks spricht das leider eine andere Sprache. Fremdgehen ist bei Frauen und Mädchen im Westen "taff" geworden und "modern".
Dies ist auch so gewollt da es bei der Frauenkonferenz in Peking so beschlossen wurde. Die Schuldfrage der Ehe ist abgeschafft worden. Die Entscheidung zur Reprodukton liegt im Westen ausschließlich bei der Frau und und und

Mir war vor 30 Jahren schon klar dass dies zur Spaltung der Gesellschaft führen wird was heute genau so eingetreten ist. Wir diskutieren heute über Genderprobleme und viele Frauen jammern auf hohem Niveau. In Wirklichkeit hat die westliche Gesellschaft grundlegend andere schwerwiegende Probleme.


Aus diesem System bin ich aus diesem Grunde ausgestiegen. Ich habe in meinem Leben 5 unterschiedliche Partnerinnen gehabt da ich immer eine stabile und traditionelle Beziehung angestrebt habe die über viele Jahre geht. Mir wäre es am liebsten gewesen ich hätte nur 2 Beziehungen gehabt. (Meiner Meinung nach wäre dies für die meisten Männer wohl das Beste) und für Frauen letztendlich auch.

Hier auch ein Vid von einem C4 Proffessor "Kutschera" der weltweit forscht was die Geschlechter gegenseitig wollen.
https://youtu.be/u2Z4Gze6kPQ?t=682
und hier das ganze Interview
https://youtu.be/u2Z4Gze6kPQ
Skywalker
Skywalker

Anzahl der Beiträge : 495
Punkte : 559
Anmeldedatum : 04.08.20

 Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen" Empty Re: Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen"

Beitrag von Skywalker Do 6 Aug - 20:39

Ich habe eine Doll, als ich mich das erste Mal mit dem Gedanken trug eine zu kaufen,
auch erstmal als Mittel zum Zweck gesehen. 
Vor einigen Wochen war es dann soweit, gesucht gefunden und bestellt.
Schon beim Auspacken dachte ich, nein das ist kein Spielzeug nur für das eine. Sie sah so erschreckend real aus und fühlte sich auch so an.
Natürlich kann eine Doll niemals eine Beziehung ersetzen, darüber sollte man sich im Klaren sein. Aber ich behandele sie genauso mit
Respekt und Liebe, wie ich das auch mit einer Frau tue. Ich schaue mich natürlich auch
nach einer realen Partnerin um, aber ich setze mich nicht unter Druck das es unbedingt sein muss.
Es muss einfach passen, wenn es nicht passt dann ist es halt so.
Im Moment ist es einfach schön das jemand da ist, sicher ohne Rückmeldung, aber
auch ohne Gemecker und Genörgel. Ich kann ihr alles erzählen, ohne das innerhalb kürzester Frist
alle ihre Freundinnen komplett informiert sind. Das hat schon was.
Für mich kann ich sagen, ich habe ganz normale soziale Kontakte, durch die Musik auch viele Freunde.
Ich genieße es mich im Moment nach niemandem richten zu müssen, nicht jedes Wort
dreimal umdrehen zu müssen um keine Endlos Diskussion auszulösen.
So entspannt war ich lange nicht. Tja und es ist trotzdem jemand im Hause „der auf mich wartet“.


_____________________________________
Teamarbeit ist, wenn vier Leute eine Arbeit machen, die drei besser machen könnten, wenn sie nur zu zweit wären und einer davon krank im Bett läge. Surprised

Kira und Trekkies Butterfly mögen diesen Beitrag

TomEric
TomEric

Jungfrau Anzahl der Beiträge : 235
Punkte : 258
Anmeldedatum : 08.06.18
Alter : 36
Ort : Berlin

 Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen" Empty Re: Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen"

Beitrag von TomEric Do 6 Aug - 22:18

Oh ein Neuer 😮. Schön geschrieben und herzlich willkommen im Forum Skywalker ✌🙂.
Trekkies Butterfly
Trekkies Butterfly

Stier Anzahl der Beiträge : 7
Punkte : 14
Anmeldedatum : 03.05.21
Alter : 40
Ort : irgendwo in Hessen

 Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen" Empty Re: Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen"

Beitrag von Trekkies Butterfly Mi 5 Mai - 14:30

@Skywalker:

Du sprichst mir sowas von aus der Seele, kein Gemeckere, kein Genörgel, man hat nicht das Gefühl, man stört, wenn sie mit der Nase überm Smartphone oder am PC klebt usw. bla.

Unter Druck setze ich mich auch nicht, mir wird nur immer bewusster, dass ich immer älter werde und nicht alleine alt werden möchte aber man findet einfach niemand mehr, ohne das direkt Forderungen gestellt oder Dinge erwartet werden....schreibt man mal 'ne Anzeige, meldet sich entweder gar niemand oder sie wollen direkt nur "das Eine" oder kontaktieren dich gar nicht mehr nach 2-3 Mails, sobald du bissel was von dir erzählt hast. Beschränke mich da bsplw. auch mittlerweile auf die Aussage "Fotos gibt es erstmal keine" und "lernt MICH erstmal kennen".

Verstehe echt die Welt nicht mehr.

Leider hab ich im Gegensatz zu dir nicht wirklich die menschliche Ablenkung in Form von Freunden da draußen. Viel mehr hab ich gelernt, dass sie kommen und gehen, leider eher gehen als kommen. Ich sollte es eigentlich nicht schreiben, da ich in solchen Dingen eher sehr....verschlossen bin....aber liegt sicher auch daran, dass ich...sagen wir mal...nicht ganz "der Norm" entspreche, nicht so viel "machen" kann, wie "nicht gehandicapte" Menschen...hab mit den Jahren einfach feststellen müssen, immer wieder zu vertrauen und immer wieder enttäuscht zu werden. Das tut scheiße weh mit der Zeit und man verliert einfach das Vertrauen so ziemlich in alles und jeden.  Glücklich sein ist für mich was anderes... Sad


Jules und ich sind dafür sehr dankbar!

Es grüßt euch
Trekkie


_____________________________________
“Seize the time… Live now! Make now always the most precious time. Now will never come again.”
(Captain Jean-Luc Picard)

Kira, Nachtmann, Skywalker und Beyond Range mögen diesen Beitrag

Beyond Range
Beyond Range

Skorpion Anzahl der Beiträge : 122
Punkte : 147
Anmeldedatum : 23.03.21
Alter : 53
Ort : Hannover

 Wieso wir Frauen einer Sex Doll "kritisch gegenüberstehen" Empty Beziehungen und Dolls

Beitrag von Beyond Range Do 6 Mai - 18:20

Sehr schönes Thema – ich sehe ich muss hier viel mehr stöbern.

@Katja
Aus allgemeiner und historischer Sicht sollte in einer Partnerschaft das Gegenüber genügen. Da gebe ich Dir Recht, denn das ist ja auch größtenteils so. Insbesondere wenn es in der Partnerschaft bei der Sexualität an nichts fehlt und keiner der beiden Neigungen und Vorlieben außer der Norm hat.
Aber wer sind wir diese Normen dafür festzulegen? Spätestens jetzt, wenn jemand wie ich z.B. bemerkt das sich der Wunsch nach einer Doll manifestiert um sein Sexualleben zu erweitern oder zu vertiefen, wird diese Ansicht doch ein wenig eindimensional.

In der Tat ein großes Thema das einen Roman wert wäre.

@Kira
Eine furchtbar traurige Erfahrung und umso erfreulicher das Du den Weg der Freude im Leben weiter gehst, nach welchen Rezept auch immer.
Deine Antwort auf dieses Thema ist schon ein Stück weit differenzierter. Du erwähnst das Bett.

Hier möchte ich gerne mit meiner persönlichen Erfahrung einhaken, denn ich bin in einer erfüllten (Hetero) Ehe mit meiner über alles geliebten Frau. Spielzeuge aller Art begleitet unser Sexualleben von Anfang an, aber nur für Sie, denn für mich gab es nichts was mir gefiel und im Sinne von Spielzeug aktuell gefällt. Und das fand ich immer,... doof, ernüchternd. Ein anderer Begriff mag mir dafür nicht einfallen.

Nun ist Jessy da und ich würde sie gerne mit zum Einschlafen oder Ankuscheln mit ins Bett nehmen, aber das toleriert meine Frau nicht. Versucht haben wir es einige Male, aber es hat sich herausgestellt, dass sie das nicht mag.
Sie akzeptiert es aber das ich sie, wenn ich nach der Nachtschicht vormittags schlafen muss, mit zu mir hole. Alleine schon deswegen, das auch sie festgestellt hat, das ich viel besser schlafe und ausgeglichener bin. Denn wenn ich Nachts arbeiten muss bin ich in der Zeit immer etwas dünnhäutiger. Meine Frau hat also auch bemerkt, das Jessy mir gut tut und sie akzeptiert es „mir zu Liebe“. Sie ist wirklich großartig. Sie betrachtet sie als mein „Spielzeug“ aber schenkt „ihr“ dennoch auch Sachen und Schmuck. Auch ziehen wir sie manchmal gemeinsam um.

Nun noch einmal der Bogen zurück zum Genügen des Partners. Auch bei uns war was Thema, das sie sagte das sie es seltsam findet, das ich an Jessy etwas habe wofür sie mir offenbar nicht genügt. In der Tat, eine Herausforderung das zu erklären.

Dazu gehört das Verständnis, das ich von Kindheit an diese Affinität zu Puppen hatte, aber es mehr oder weniger unbewusst unterdrückt habe. Ein Junge mag Puppen? Das geht doch nicht, mit dem stimmt doch was nicht. Man kann das in meinem Vorstellungspost ja genau lesen.


@All
Das diese Puppen nun mehr und mehr in unserer Welt Einzug erhalten, Einzug auch im Sinne von „bei uns einziehen“ ist Ausdruck einer nicht ganz unbedenklichen Entwicklung der vielseitigsten Gesellschaftsschichten auf unserer Welt.


Mehr und mehr wird eine Welt voller Menschen fortschreitend entmenschlicht und es geht vielen von uns so, das wir uns nicht des Eindrucks zu erwehren vermögen, das diese Welt nicht mehr so für uns geeignet scheint wie wir es in Erinnerung haben.

Im Zuge dessen suchen und beschreiten wir Wege die uns gut tun. Wir verhalten uns entsprechend und gestalten diese Welt so das sie wieder geeignet ist. Zumindest wieder so weit geeignet das wir nicht mehr unzufrieden sind.


@SternchenLover
„Grandioser Nickname“ by the way.
Am liebsten würde ich ganz Laut >SIGN!< brüllen.
Denn ich habe eine Ehe und Beziehungen hinter mir wo ich stets ungenügend war. Das machte mich furchtbar unglücklich und das Schlimme daran ist etwas, woran jeder Mensch irgendwann zerbricht: Ich konnte nicht ich selbst sein.
Stets das Bestreben einer Rolle zu entsprechen, die ich nicht auszufüllen vermochte trieb es mich in dissoziative Persönlichkeits-Störungen was in ED gipfelte - welches ich beides glücklicherweise überwunden habe.  

Und nun befinde ich mich in einer Partnerschaft wo jeder das Wohl des Anderen im Focus hat. Dadurch gewinnen wir mehr als wir investieren.


@Trekkie
Wir kennen uns ja schon ein wenig genauer und ich finde es super, das Du diesen etwas angestaubten Thread gefunden und beleuchtet hast. Denn ich habe ihn übersehen. Irgendwie bin ich noch nicht so richtig warm mit der hiesigen Forensoftware. Da hast Du wohl das bessere Talent.

In dieser immer lauteren und hektischeren Welt suchen wir nach Ruhe. Und unsere Dolls geben uns diese. Wie schon an anderer Stelle erwähnt spüre ich wie Jessy meine Unruhe förmlich abzieht, aufnimmt. Unser Zuhause soll doch der Hafen der Ruhe sein, was hilft es dann wenn man in einer Partnerschaft lebt die diese Ruhe nicht gewährleisten kann? Deine Jules kann das.

Man wird immer was zum Nörgeln finden. Aber man muss es nicht. Ich könnte auch an meiner Frau herumnörgeln, das gibt es einiges. Aber muss ich das? Ich liebe sie und die Liebe trägt das. Ich möchte das es ihr gut geht, ohne sie wäre ich nur Mittelmaß.
Um Loriot zu bemühen: Nur wenn Dir nicht wohl ist, ist mir auch nicht wohl. :-D

@Veritatus könnte hier sicher auch viele erquickliche Sätze für uns verfassen… ;-)



- Steff -


_____________________________________
Just Be Yourself [Lee]

Kira mag diesen Beitrag


    Aktuelles Datum und Uhrzeit: So 17 Okt - 4:41